ÖPNV gut, Rad schlecht

Schafhofstr / Äußere Bayreuther Str.

Schafhofstr / Äußere Bayreuther Str.

Auf meinem Heimweg von der Arbeit muss ich von der Schafhofstraße hier in die Äußere Bayreuther Straße nach links einbiegen.

Die Verkehrsplaner wollten dem ÖPNV etwas Gutes tun und haben der Busline 22/23 eine eigene Spur vor der Ampel reserviert. Prima, denkt man sich erstmal. Leider darf man als Radfahrer Busspuren in Nürnberg nicht benutzen. Offensichtlich ist die Erwartung der Planer, dass man sich in der linken Spur einordnet. Auf so eine Idee können aber nur Lebensmüde kommen, denn dann findet man sich nach dem Abbiegen eingekeilt zwischen Autos und LKWs links und Bussen rechts in der Mitte der Äußeren Bayreuther Straße wieder. Das ist auf dieser Rennstrecke nun wirklich kein Spaß. Also fahre ich immer auf der Busspur, was zwar nicht ganz legal, aber dafür  deutlich sicherer ist.

Es sei denn, man trifft auf VAG Busfahrer, die einfach recht haben wollen und einen dann so knapp überholen, dass man sich hinterher schweißgebadet freut, überhaupt noch am Leben zu sein. Die nettere Variante hupt nur.

Fazit: Busspuren sollten zumindestens in solchen Fällen für Radfahrer freigegeben werden und die VAG sollte ihre Fahrer auch mal darüber aufklären, dass man Radfahrer niemals nicht im Abstand von 30 cm überholt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.