Städte für Menschen – die Fahrradstraße macht es erfahrbar

Der tägliche Anblick der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße (beim Kornmarkt) in Nürnberg: Die Blechkisten blockieren, machen Krach und stinken.

a_img_7280

Doch dem kann abgeholfen werden! Mit einer Fahrradstraße!

a_dsc_8679
Kaum hatte die Stadt die Straße gesperrt,  machten sich erst zögernd, dann immer mehr Menschen die Straße zu eigen.  Zu unserer Demo für die Umwandlung der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße in eine Fahrradstraße kamen über 100 Raddemonstranten, die unsere Forderung unterstützten. Bei den meisten Passanten und Cafe-Gästen stieß unsere Forderung auf positive Zustimmung, vor allem auch, weil sie das Fehlen der Autos als sehr entspannend und angenehm empfanden, was auch unser Film zeigt.
Auch die große, zufällig vorbei kommende Lauf- und Radkundschaft genoss die ungewohnte Situation.

Fazit: Nürnberg braucht Fahrradstraßen – hier ist ein guter Ort, damit zu beginnen.

Unser kurzes Video zeigt, wie lebenswert eine Straße ohne Autos ist.

Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Fahrradstraße veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Städte für Menschen – die Fahrradstraße macht es erfahrbar

  1. Pingback: Verwaltung ist für Fahrradstraßen – jetzt ist Politik dran! | Bündnis Radfairkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.