Smartes Zählen mit WLAN – Wer weiß etwas ?

Laut amtlicher Zählung hat das Radfahren in Nürnberg im letzten Jahr kaum zugenommen.  Der Eindruck vieler Radler, mit denen ich gesprochen habe, ist ein anderer. Da die Stadt Nürnberg  nur an wenigen Tagen misst und damit viele Zufälle (Wetter!) im Spiel sind, mag das stimmen oder eben auch nicht.  Auf jeden Fall ist das Ergebnis nicht wirklich belastbar. Nun will die Stadt zwar endlich eine eine Zählstation anschaffen, aber das kann noch dauern und wird keine systematische Erfassung erlauben.

Wie also könnte man die Sache angehen ? Da gibt es doch die vielen Leute, die ihre Smartphones immer bei sich haben. Sehr praktische Teile, aber es sind eben auch sehr geschwätzige Begleiter.  Denn sie suchen gerne selbstständig  per WLAN nach einer Verbindung ins Internet.  Und diese Aussendungen(„Probe Requests“ im Techniker-Slang) kann man mit geeignetem Equipment wie einem billigen DSL Router mit angepasster Firmware (OpenWrt) empfangen und auswerten. Mit zwei Stationen in z.B. 100 m Entfernung sollte man auch die Geschwindigkeit grob messen und damit sogar Fußgänger von Radfahrern unterscheiden können. Erstmal ist das Theorie, deswegen würde ich gerne wissen:

Hat jemand schon mal so was versucht und wenn ja wie sind die Erfahrungen damit ?
Läßt sich zuverlässig von der Zahl der Smartphones auf die Gesamtzahl schliessen ? (In dem man manuell und elektronisch zählt und entsprechend korrigiert)

Sachdienliche Hinweise bitte an info radfairkehr de oder als Kommentar zum Artikel.

P.S. Datenschutz ist natürlich  ein Thema. Das  Gerät soll Smartphones nur zählen und nicht tracken. Sofort nach dem Zählen müssen daher alle sensiblen Daten (MAC Adresse)  gelöscht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Smartes Zählen mit WLAN – Wer weiß etwas ?

Kommentare sind geschlossen.